Über uns

Eingespieltes Team

Kleine Mannschaft - großes Engagement. So lässt sich der -Betrieb von Inhaber Jürgen Teriete beschreiben. In Rhede ist das Team von Kfz-Teriete gerade dabei, sich mit gutem Service und sauberer Arbeit einen Namen zu machen. Groß und geräumig ist die Werkstatthalle von Kfz-Teriete in Rhede. So groß, dass man beinahe die sechs emsigen Gesellen übersieht. Sie sind ein gutes Team, ihre flinken Handgriffe sind routiniert. Das müssen sie auch sein, erklärt Inhaber Jürgen Teriete, denn Christopher Benning, Christoph Koch, Malte Roters, Christian van Beeck , Sascha Contzen und der Auszubildene Mirko Hüls sind für alle Arbeiten in der Werkstatt verantwortlich. Jung, motiviert und freundlich - so beschreibt der Chef seine sechs Gesellen. Während sie die Autos flott machen, kümmert Jürgen Teriete sich um Aufträge, Rechnungen und Bestellungen. Im 7-Mann-Betrieb gibt es ganz schön viel Arbeit, erzählen die die sechs jungen Gesellen. "Wir haben viel Verantwortung. Aber so bekommen wir auch viel mit, und das macht die Arbeit interessant", findet Christoph Koch .. "Ich habe in einer großen Vertragswerkstatt gelernt - da machen die Schrauber den ganzen Tag das Gleiche. Hier ist die Arbeit abwechslungsreicher und persönlicher. Wir haben viel mit den Kunden zu tun - das macht Spaß und gehört einfach dazu." Sechs so patente Jungs zu erwischen, sei gar nicht so einfach gewesen, erzählt Jürgen Teriete. Und Verstärkung hatte er beim Einzug in seine eigene Werkstatt vor einigen Jahren dringend gebraucht.

Selbst ist der Mann

Doch bis dahin war es ein langer Weg. 19 Jahre arbeitete er in einer Opel-Vertragswerkstatt. In einer Fernsehsendung hatte er dann einen Bericht über "Smart Repair" gesehen. Das ist eine Reparaturmethode, mit der kleine Kratzer im Lack, Dellen oder Steinschläge kostengünstig und zügig ausgebessert werden.

Kurzentschlossen besorgte er sich das notwendige Equipment, nahm sich montags und samstags frei und stürzte sich auf die Bagatellschäden der Kundenfahrzeuge. Dabei blieb es aber nicht: hier ein Ölwechsel, da eine Zündkerze ausgetauscht und dort gleich mal den ganzen Motor durchgecheckt. Die Kunden kamen schnell dahinter, dass in diesem tüchtigen Klein-unternehmer mehr steckte und spannten ihn für alle möglichen Reparaturen ein. Daraufhin eröffnete Teriete in der Scheune seines Cousins eine provisorische Werkstatt. Als diese aus allen Nähten zu platzen drohte, mietete er eine kleine Halle. "Irgendwann dachte ich mir dann: entweder ganz oder gar nicht." Er baute seine eigene Halle, trat in das renommierte Werkstattkonzept AC AUTO CHECK ein und rüstete sich mit den nötigen Werkzeugen und technischem Geräten aus.
Auch diese Halle in Rhede an der Beckmannstraße platzte nach 4 Jahren aus allen Nähten , so das in direkter Nachbahrschaft eine neue größere Werkstatt und eine Reifenlagerhalle gebaut wurde.

Hauptsache mobil

Das Equipment für Smart Repair ist mittlerweile eingemottet. Dafür fehlt einfach die Zeit. Kein Wunder, denn das Geschäft brummt, und das Team von Kfz-Teriete bietet den Kunden heute mit Inspektionen, Reparaturen, Unfallreparaturen, Klimaservice, Transporterservice , Reifenservice und Autoglasreparatur weit mehr als früher. Service auf ganzer Linie: In der Reifenlagerhalle lagern gut und gern 500 Satz Reifen. Außerdem hat Teriete acht Ersatzwagen angeschafft. Darunter ist auch ein kleiner Transporter für Firmenkunden mit großem Platzbedarf und eine Pritsche mit Doppelkabine . Und weil das nordrhein-westfälische Flachland das Reich der Radler ist, steht natürlich auch ein Ersatzfahrrad bereit. "Die Kunden müssen mobil bleiben, das ist heute ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Werkstattwahl", hat Teriete die Erfahrung gemacht.
Neu dazu gekommen ist ein 24 Stunden Abschlepp- und Pannendienst mit einem eigenem Abschleppwagen.

Am Ball bleiben

Die Kunden setzen voraus, dass Werkstatt und Mechaniker stets auf dem neuesten technischen Stand sind. Defekte an der Autoelektronik zu diagnostizieren und zu beheben darf kein Problem sein. "Bei den modernen Autos ist es schwieriger, technisch am Ball zu bleiben", erklärt Christopher Benning. Während Teriete neue Spezialwerkzeuge anschafft und die Daten für das Diagnosegerät aktualisiert, besuchen die sechs Gesellen regelmäßig Lehrgänge.
Gemeinsam mit dem Chef besprechen sie dann, welches Know-how sie im Werkstattalltag brauchen.

Fragen Sie nach - Ihr Team von KFZ Teriete!